Autor Thema: Oracel VM VirtualBox VS USB Drucker unter Windows 8  (Gelesen 1769 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Motu

  • Beiträge: 318
  • PCLOS Forum!!
Oracel VM VirtualBox VS USB Drucker unter Windows 8
« am: 14.Dezember.2015, 09:23:14 »
Ich habe mich jetzt ziemlich lange mit dem Problem herum geschlagen, dass ich den USB-Drucker im Windoof 8-Host nicht zum Laufen bekommen habe. Ich hatte in der VM-Box den USB-Port per Filter freigeschaltet (dort wurde der Drucker auch aufgelistet). Im Windoof wurde mir der Drucker allerdings nicht angezeigt. Sämtliche Tips, die ich in anderen Foren gelesen hatte, brachten mir keinen Erfolg.  :(

Nun habe ich den USB-Filter (mit dem eingetragenen Drucker) wieder entfernt und einen leeren USB-Port eingestellt.
Der Drucker war ausgeschaltet. Danach habe ich VirtualBox mit dem Windoof-Host gestartet und - nachdem das System hochgefahren war - den Drucker wieder eingeschaltet. Windoof hat sich dann sofort den Treiber aus dem Internet gezogen und installiert.

Problem gelöst ;)
« Letzte Änderung: 14.Dezember.2015, 09:41:15 von Motu »

Offline pinguin4488

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 980
  • PCLinuxOS....weil es einfach besser ist.
Re: Oracel VM VirtualBox VS USB Drucker unter Windows 8
« Antwort #1 am: 14.Dezember.2015, 10:10:58 »
Hallo Motu

Warum in eine VB, läuft der Drucker denn nicht unter PclinuxOS?

Gruß
Albert
   

Nur der Fragenden Menschen kann geholfen werden.

Offline Motu

  • Beiträge: 318
  • PCLOS Forum!!
Re: Oracel VM VirtualBox VS USB Drucker unter Windows 8
« Antwort #2 am: 14.Dezember.2015, 10:18:25 »
Hallo Albert!

Klar läuft der Drucker unter Linux. Die VB ist ja auch nicht für den Drucker, sondern für Windoof 8. Ich will und kann nicht auf Office verzichten. So schön LibreOffice ist - MS-Office ist so leicht nicht zu schlagen. Und das läuft eben nur unter Windoof in einer VB... Und da muss man dann ja auch ab und zu drucken ;)
« Letzte Änderung: 15.Dezember.2015, 14:51:33 von Joe »

Offline pinguin4488

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 980
  • PCLinuxOS....weil es einfach besser ist.
Re: Oracel VM VirtualBox VS USB Drucker unter Windows 8
« Antwort #3 am: 14.Dezember.2015, 10:41:09 »
OK, alles klar  ;)
   

Nur der Fragenden Menschen kann geholfen werden.

Offline Dackel

  • Beiträge: 58
  • PCLOS Forum!!
Re: Oracel VM VirtualBox VS USB Drucker unter Windows 8
« Antwort #4 am: 23.Februar.2016, 21:06:01 »
Windel sin Office is immer schlagbar, und wenns nur um Übernehmen auch fremdformatiger Dateien ist.

Meine VBox is erstklassig "begeistert", und mehrere Betriebssysteme am laufen.
Nur mein USB Modem hat nach einmaliger Verbindung nie wieder was getan, obwohl ich da testweise als Gast exakt dieselbe PCLin laufen lasse wie als Host.
naja war schon immer Zickenkrieg, zuerst musste ich fürs Betreiben erstmal "comgt-0.32-2pclos2011.x86_64.rpm" runterladen...
woie runterladen, wenns ohne die nich funzt  :P

Also:
Bitte mal comgt-0.32-2pclos2011.x86_64.rpm direkt inne näxte CD aufnehmen

ZooChef

  • Gast
Re: Oracel VM VirtualBox VS USB Drucker unter Windows 8
« Antwort #5 am: 02.März.2016, 10:49:28 »
Hi Dackel,

auch wenn es jetzt OffTopic wird/bleibt, dem
Windel sin Office is immer schlagbar, und wenns nur um Übernehmen auch fremdformatiger Dateien ist.
stimme ich nicht zu. Ich arbeite beruflich mit MSOffice, privat mit LibreOffice. Beide haben ihre jeweiligen Vorzüge. LibreOffice ist stringenter, aber dadurch  manchmal unflexibler als MSOffice. Das kann sich bei Seminararbeiten auf einige Stunden Bearbeitungszeit summieren. Mit dem alten Access 2.0 kann ich noch immer locker Sachen machen, die in Base nicht so einfach gehen. Und was die Übernahme von Dateien betrifft: als ich von OpenOffice auf LibreOffice gewechselt habe, hat es fast alle meine ODT-Dokumente zerrissen - und das war noch nicht einmal ein "Fremdformat".  :'(

Grüße, der ZooChef  8)

PS: Oracle VM steht auch noch auf meiner ToDo-Liste... laaaange Liste.



Offline Dackel

  • Beiträge: 58
  • PCLOS Forum!!
Re: Oracel VM VirtualBox VS USB Drucker unter Windows 8
« Antwort #6 am: 16.März.2016, 18:52:54 »
also mit LibreOffice steh ich auf Kriegsfuß, auch wenns von OpenOffice wohl irgendwie abstammt.

Mit OpenOffice hab ich so gut wie Null Probleme, auch nicht mit MS-Dokumenten.
Und da isses egal, ob ich se öffne, im OO Format speicher oder komplett Bearbeitung und Speicherung im MS Format.

Kurz: damit stell ich auf jeden Fall sicher, dass komplexe Tabellen inklusive lomplexer Formeln und Formatierungen auf jedem Office laufen.

Micro-Saft kriegt da schon mal den Rappel und zickt bei der Verwendbarkeit von Formeln die ich in einem Micro-Saft-Office erstellt und als verwendbar getestet hab

ZooChef

  • Gast
Re: Oracel VM VirtualBox VS USB Drucker unter Windows 8
« Antwort #7 am: 18.März.2016, 22:20:33 »
@ Dackel

Als sich LibreOffice von OpenOffice "trennte" gab es (unter WIN) Probleme bei der Installation und Verwendung BEIDER Produkte auf einem Rechner (immer noch?). Aus Kompatabilitätsgründen musste ich auf LO wechseln mit Problemen bei meiner eigenen Dokumentenkompatibilität... shit happpens. Sowas kann aber auch allein schon bei einem Update des Druckertreibers passieren oder bei einem neuen Drucker. Alles schon mitgemacht... shit happens more than once.
Vielleicht finde ich ja demnächst mal die Zeit, wieder bei OO rein zu schauen. Insofern Danke für Deine Ausführungen.

Ciao, der ZooChef  8)