Autor Thema: Treiber-Bug führt zu hoher Leistungsaufnahme ab 144 Hertz.  (Gelesen 1344 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline pinguin4488

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 980
  • Geschlecht: Männlich
  • PCLinuxOS....weil es einfach besser ist.
Untersuchungen haben gezeigt, dass Nvidia-Grafikkarten beim Betrieb mit einem G-Sync-Monitor bei einer Bildwiederholrate von 144 Hertz oder mehr im Leerlauf höher takten und somit deutlich mehr Strom benötigen. Nvidia hat diesen Umstand als Treiber-Bug bestätigt und eine Behebung des Fehlers versprochen.

Ryan Shrout von PC Perspective hatte nach Hinweis eines Lesers das Problem untersucht. Eine GeForce GTX 980 Ti wurde zusammen mit dem G-Sync-Monitor PG279Q von Asus betrieben, der Bildwiederholraten (Refresh Rates) auch jenseits von 144 Hertz erlaubt. Gemessen wurde die Leistungsaufnahme vom Monitor sowie des Gesamtsystems im Leerlauf bei verschiedenen Refresh Rates. Es zeigte sich, dass der Energiebedarf beim Wechsel von 60 auf 100 und 120 Hertz nur leicht zunahm. Bei 144 Hertz stieg jedoch die Leistungsaufnahme des Systems von 77 auf 134 Watt und damit deutlich an und erreichte bei 165 Hertz sogar hohe 201 Watt im Leerlauf.

Weiterlesen
   

Nur der Fragenden Menschen kann geholfen werden.