Autor Thema: [gelöst] Mein alter Laptop mit PCLOS  (Gelesen 3838 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Joe

  • Mit PCLinuxOS holt ihr mehr aus eurem Computer/Lappi raus!
  • Beiträge: 900
[gelöst] Mein alter Laptop mit PCLOS
« am: 24.Dezember.2014, 10:33:27 »
Habe mal hier eine Topic gestartet: http://www.pclinuxos.com/forum/index.php/topic,126704.0.html

Und nun habe ich dank ghostbunny doch noch den x Server auf mein Laptop zum laufen gebracht.

Als Hilfe könnte diese Seite hilfreich sein: https://wiki.archlinux.org/index.php/Mach64

Danke ghostbunny!!!, das ich schon so weit voran gekommen bin.  :D

Zunächst haben wir die xorg.conf¹ in der Section "Device" um folgende Optionen ergänzt:
    Option "DMAMode" "async"
    Option "ForcePCIMode" "false"
    Option "AgpMode" "2"
    Option "AgpSize" "32"
    Option "BufferSize" "2"
    Option "LocalTextures" "true"
    Option "ExaNoComposite" "true"

So sieht nun die ganze Section "Device" aus:
Section "Device"
    Identifier "device1"
    VendorName "Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI]"
    BoardName "ATI Mach 64-based cards"
    Driver "mach64"
    Option "DMAMode" "async"
    Option "ForcePCIMode" "false"
    Option "AgpMode" "2"
    Option "AgpSize" "32"
    Option "BufferSize" "2"
    Option "LocalTextures" "true"
    Option "ExaNoComposite" "true"
EndSection

¹Die xorg.conf befindet sich in /etc/X11/

Joe :)
« Letzte Änderung: 14.Dezember.2015, 18:02:05 von Joe »

Offline Joe

  • Mit PCLinuxOS holt ihr mehr aus eurem Computer/Lappi raus!
  • Beiträge: 900
Re: Mein alter Laptop mit PCLOS
« Antwort #1 am: 24.Dezember.2014, 10:41:52 »
Habe mein PCLOS remastert, und wollte mal gucken ob der die xorg.conf beibehält, hat der aber irgend wie dann doch nicht gemacht, also funktionierte auch dann meine remasterte CD nicht auf den alten Laptop.

Muss dann ab jetzt wenn ich neu installieren will immer erst im Grub die xorg.conf editieren, um dann mit startx mein PCLOS auf den Bildschirm zu bekommen.

Wichtig dabei ist, das man Safe-Boot auswählt, sonst kann es sein das der Lappi die ganze Zeit versucht die GUI zu starten und man garnicht die Chance bekommt die xorg.conf zu editieren. ;)

Schlau wäre es noch d8e xorg.conf.alte irgendwo auf der ISO also dem Remaster zu speichern.

Joe :)
« Letzte Änderung: 28.Dezember.2015, 18:37:15 von Joe »

Offline Joe

  • Mit PCLinuxOS holt ihr mehr aus eurem Computer/Lappi raus!
  • Beiträge: 900
Re: Mein alter Laptop mit PCLOS
« Antwort #2 am: 24.Dezember.2014, 13:41:51 »
Jetzt ist mein PCLOS aktuell!

Und die Grafische Oberfläche ist erfolgreich gestartet.

Joe

PS: Werde noch die Topic in PCLOS Forums als gelöst markieren.
« Letzte Änderung: 15.Juni.2015, 15:00:09 von Joe »

Offline Joe

  • Mit PCLinuxOS holt ihr mehr aus eurem Computer/Lappi raus!
  • Beiträge: 900
Re: Mein alter Laptop mit PCLOS
« Antwort #3 am: 24.Dezember.2014, 15:16:58 »
So das Thema ist jetzt als gelöst markiert: http://www.pclinuxos.com/forum/index.php/topic,126704.30.html

Bin jetzt dabei mein produktiv PCLOS zu installieren. :)

Joe
« Letzte Änderung: 04.Januar.2015, 23:17:37 von Joe »

Offline Joe

  • Mit PCLinuxOS holt ihr mehr aus eurem Computer/Lappi raus!
  • Beiträge: 900
Re: Mein alter Laptop mit PCLOS
« Antwort #4 am: 29.Dezember.2014, 09:27:15 »
Habe dan gleich sofort noch PCLOS testing installiert (eigentlich ja nur die testing section in der Repository aktiviert).

Und dann habe ich angefragt ob ich auch mein Status auf PCLOS-Tester bekomme, und siehe da ich bin PCLOS-Tester

Joe
« Letzte Änderung: 04.Januar.2015, 23:18:09 von Joe »

Offline svx-biker

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 20
  • PCLinuxOS Mate
Re: Mein alter Laptop mit PCLOS
« Antwort #5 am: 29.Dezember.2014, 12:51:59 »
PCLOS läuft bei mir auch auf 3 verschiedenen Laptops. Eigentlich alles recht problemlos - nur leider bekomme ich das WLAN nicht im Live-Betrieb zum Laufen. Für mich nach der Installation kein Problem aber schade für Neulinge, die nur mal kurz die Live-Version ausprobieren wollen. Ohne Forum kann man nicht wissen, dass WLAN nach der Installation vermutlich läuft und lässt lieber wieder die Finger davon.

PS: Laptops sind übrigens 2 Medion mit 3GB und 4BG (ca. 4-jährig) und ein ThinkPad T410.
« Letzte Änderung: 04.Januar.2015, 23:18:53 von Joe »

Offline svx-biker

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 20
  • PCLinuxOS Mate
Re: Mein alter Laptop mit PCLinuxOS
« Antwort #6 am: 29.Dezember.2014, 13:07:54 »
Ins Netz geht schon nur nicht über WLAN. Die älteren Live-CDs gehen aber (bis glaub 2013).

Offline Joe

  • Mit PCLinuxOS holt ihr mehr aus eurem Computer/Lappi raus!
  • Beiträge: 900
Re: Mein alter Laptop mit PCLOS
« Antwort #7 am: 13.Juni.2015, 07:13:49 »
Hi,

jetzt entferne ich noch texlive-texmf, um 717 MB mehr Platz zu bekommen.
Und gutenprint-foomatic, um 182 MB mehr Platz zu bekommen.

Joe

Offline Joe

  • Mit PCLinuxOS holt ihr mehr aus eurem Computer/Lappi raus!
  • Beiträge: 900
Re: Mein alter Laptop mit PCLOS
« Antwort #8 am: 15.Juni.2015, 14:44:37 »
Hi,

habe jetzt meine Arbeit mit mylivecd gesichert, um wenn die Festplatte versagt nicht wieder ganz von vorne anfangen zu müssen.

Höre gerade das die Festplatte automatisch abschaltet, macht sie aber auch schneller kaputt.

Das Lifebook B 2610 (Fujitsu Siemens B Series), läuft nun eine ganze Ecke schneller als mit Debian. Allein das Starten dauert gerade mal etwas unter 60 Sekunden. An der Leistung gibt es bisher nichts auszusetzen. Ausser das Firefox fast garnicht läuft auf dem Lappi. Habe deswegen Midori drauf. Und!! Die Sound Leistung ist besser als bei Debian, habe das extra noch mal getestet, um sicher zu sein. VLC braucht mehr CPU zum Musik hören als Deadbeef.

Da ich aber keine PCMCIA Karten nutzen kann, habe ich mich entschlossen doch lieber Debian wieder rein zu schieben. :)

-> Debian:
-> XFCE
-> Midori (kein Firefox, ist zu schwach der Lappi dafür)

Joe ;)
« Letzte Änderung: 08.Juli.2015, 21:05:15 von Joe »

Offline Joe

  • Mit PCLinuxOS holt ihr mehr aus eurem Computer/Lappi raus!
  • Beiträge: 900
Re: Mein alter Laptop mit PCLOS
« Antwort #9 am: 14.Dezember.2015, 18:01:38 »
Habe das Remaster mithilfe von UNetbootin von Debain eine Software auf mein USB-Stick installiert :)

Joe ;)