Autor Thema: [gelöst] sudo / gksudo  (Gelesen 2632 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline grace

  • Beiträge: 6
  • Grau ... ist alle Theorie
[gelöst] sudo / gksudo
« am: 02.Mai.2015, 15:33:54 »
Hallo!
In anderen Distris habe ich mit den beiden Befehlen keine Probleme. In PCLinuxOS müssen die Pakete sudo und gksu-utils (?) installiert werden.
gksudo pluma funktioniert, jedoch ist mir nicht klar, wie ein Befehl mit "sudo" funktionieren soll (Benutzer zu der Gruppe sudo hinzufügen? Wie?).
« Letzte Änderung: 06.Mai.2015, 17:54:42 von Joe »
PCLinuxOS 2015 MATE 64 bit

Offline pinguin4488

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 980
  • PCLinuxOS....weil es einfach besser ist.
Re: sudo / gksudo
« Antwort #1 am: 02.Mai.2015, 16:03:25 »
Hallo grace

Man muss-sollte in die gruppe "sudo" kein Benutzer hinzufügen.
Man muss sich einfach nur die Unterschiede zwischen "su" und "sudo" ansehen.
Bei den Befehl "sudo" erlangt mann nur kurzzeitig die Rechte von Root,
die Befehle werden aber mit der normalen user-kennung (in Auftrag von Root) ausfuhrt.
Bei den Befehl "su" erlangt man tatsächlich Root Rechten und braucht dazu das Root Passwort.

Gruß
Albert
   

Nur der Fragenden Menschen kann geholfen werden.

Offline planlos

  • Beiträge: 498
    • the best linux for ever
Re: sudo / gksudo
« Antwort #2 am: 02.Mai.2015, 17:06:06 »
in PCLinuxOS benutzen wir dies ohne do (aus Sicherheitsgründen); also gksu oder su
natürlich kannst du hier auch sudo nutzen, es ist aber nicht nötig

Zitat
Bei den Befehl "sudo" erlangt mann nur kurzzeitig die Rechte von Root
mit seinem Benutzer-Kennwort, was das eigentlich gute Sicherheitssystem von Linux aushebelt (Trennung Benutzer - System)


Kernel 4.11.3-pclos2 - KDE: 4.14.18 - Intel(R) Pentium(R) CPU G3220 @ 3.00GHz - RAM: 8 GB - Xeon E3-1200 v4th Gen Core Processor Integrated Graphics Controller

Offline grace

  • Beiträge: 6
  • Grau ... ist alle Theorie
Re: sudo / gksudo
« Antwort #3 am: 03.Mai.2015, 12:38:49 »
Danke für die Antworten.
Die Unterschiede sind mir bekannt; ich habe mich nur gewundert, daß ich keinen Befehl mit "sudo" ausführen konnte - es kam immer die Meldung
"... gehört nicht zur Gruppe sudo...";
werde es in Zukunft beachten: statt "sudo fdisk -l" 2 Befehle, zuerst Admin-Rechte erlangen, dann den eigentlichen Befehl eingeben.

Erledigt.

PCLinuxOS 2015 MATE 64 bit

Offline planlos

  • Beiträge: 498
    • the best linux for ever
Re: sudo / gksudo
« Antwort #4 am: 03.Mai.2015, 12:56:42 »
es gibt allerdings noch eine Möglichkeit, wobei du dich nicht permanent als root anmelden musst

[rogaven@rogaven ~]$ su -c 'fdisk -l'
Password:

Disk /dev/sda: 500.1 GB, 500107862016 bytes, 976773168 sectors
Units = Sektoren of 1 * 512 = 512 bytes
...
...
...

statt

[rogaven@rogaven ~]$ su
Password:
[root@rogaven rogaven]# fdisk -l

Disk /dev/sda: 500.1 GB, 500107862016 bytes, 976773168 sectors
Units = Sektoren of 1 * 512 = 512 bytes
...
...
...


Kernel 4.11.3-pclos2 - KDE: 4.14.18 - Intel(R) Pentium(R) CPU G3220 @ 3.00GHz - RAM: 8 GB - Xeon E3-1200 v4th Gen Core Processor Integrated Graphics Controller

Offline grace

  • Beiträge: 6
  • Grau ... ist alle Theorie
Re: [gelöst] sudo / gksudo
« Antwort #5 am: 09.Mai.2015, 12:39:19 »
Danke, planlos - das sind halt die Unterschiede zu anderen Distris;
ich hatte vergeblich su -c "fdisk -l" probiert.
PCLinuxOS 2015 MATE 64 bit

Offline planlos

  • Beiträge: 498
    • the best linux for ever
Re: [gelöst] sudo / gksudo
« Antwort #6 am: 09.Mai.2015, 13:14:46 »
su -c "fdisk -l" funktioniert bei mir auch
$ su -c "fdisk -l"
Password:

Disk /dev/sda: 500.1 GB, 500107862016 bytes, 976773168 sectors
Units = Sektoren of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0xa8000e4a

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sda1   *          63   106462754    53231346   83  Linux
/dev/sda2       106462755   976768064   435152655    5  Erweiterte
/dev/sda5       106462818   114639839     4088511   82  Linux Swap / Solaris
/dev/sda6       114639903   772019639   328689868+  83  Linux
/dev/sda7       772019703   976768064   102374181   83  Linux

Disk /dev/sdb: 500.1 GB, 500107862016 bytes, 976773168 sectors
Units = Sektoren of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0xe21ad7e6

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sdb1   *          63   976768064   488384001   83  Linux

Disk /dev/sdc: 500.1 GB, 500107862016 bytes, 976773168 sectors
Units = Sektoren of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0xe21ad7e4

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sdc1   *          63   976768064   488384001   83  Linux


Kernel 4.11.3-pclos2 - KDE: 4.14.18 - Intel(R) Pentium(R) CPU G3220 @ 3.00GHz - RAM: 8 GB - Xeon E3-1200 v4th Gen Core Processor Integrated Graphics Controller