Autor Thema: Firefox und Sat1, RTL, Clipfish und Co  (Gelesen 610 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wolle1956

  • Beiträge: 133
  • Immer auf der Suche nach Eingebungen ...
Firefox und Sat1, RTL, Clipfish und Co
« am: 22.September.2016, 18:59:20 »
Hallo auch hier,

hat jemand eine Idee, wie ich Filme von Sat1, RTL, Clipfish und Co im Firefox zu zu Gesicht bekommen könnte. Es hat wohl etwas mit DRM zu tun, wie ich vermute.

Hat das schon jemand in Betrieb?

Gruß
Mein Hauptsystem:
ASUS Z170 A - i5 6600K mit int. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 2 x SSD (sda/sdb) - 2 x HD (sdc/sdd) - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - Monitor: iiyama XUB3490WQSU 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma ip4000 und mx925 - HP Scanjet G4050 - Yamaha Verstärker mit Plattenspieler

Kernel 4.9.13

martinh

  • Gast
Re: Firefox und Sat1, RTL, Clipfish und Co
« Antwort #1 am: 23.September.2016, 18:12:21 »
Tja, angeblich sollte das mit FF 49 auch unter linux funktionieren, hab
grad keinen pclos rechner, kann also nicht selber gucken :(

Zitat
Sie können auf Seiten stoßen, bei denen das Abspielen der Inhalte ohne aktiviertes DRM nicht möglich ist. Sie können die DRM-Wiedergabe einschalten, indem Sie in den Einstellungen zum Abschnitt Inhalt gehen und das Häkchen neben Inhalte mit DRM-Kopierschutz wiedergeben setzen. Nach dem Setzen des Häkchens im Kontrollkästchen wird die HTML5-DRM-Wiedergabe wieder aktiviert und das Google CDM und das Adobe CDM werden automatisch heruntergeladen.

https://support.mozilla.org/de/kb/drm-inhalte-in-firefox-ansehen

Das komische daran ist das in der englischen version der oben genannten seite steht
das auch unter Linux zumindest das Google CDM laeuft, auf der deutschen Seite steht
allerdings nur fuer windows und macos ?! Tja ... wieder mal so ne Sache :(

Offline Wolle1956

  • Beiträge: 133
  • Immer auf der Suche nach Eingebungen ...
Re: Firefox und Sat1, RTL, Clipfish und Co
« Antwort #2 am: 24.September.2016, 00:17:01 »
Stimmt. Habe ich auch gelesen. CDM klappt ja, aber DRM nicht, und das ist wichtiger. CDM ist eher bei den Löhn-Mediatheken, DRM beim Privarfernsehen. So habe ich das jedenfalls verstanden.
Mein Hauptsystem:
ASUS Z170 A - i5 6600K mit int. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 2 x SSD (sda/sdb) - 2 x HD (sdc/sdd) - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - Monitor: iiyama XUB3490WQSU 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma ip4000 und mx925 - HP Scanjet G4050 - Yamaha Verstärker mit Plattenspieler

Kernel 4.9.13

Offline planlos

  • Beiträge: 498
    • the best linux for ever
Re: Firefox und Sat1, RTL, Clipfish und Co
« Antwort #3 am: 24.September.2016, 14:21:04 »
schaue mal bei Einstellungen - Inhalt, ob der Haken bei DRM-Kopierschutz gesetzt ist
(nur eine Vermutung, da ich das nicht testen kann)


Kernel 4.11.3-pclos2 - KDE: 4.14.18 - Intel(R) Pentium(R) CPU G3220 @ 3.00GHz - RAM: 8 GB - Xeon E3-1200 v4th Gen Core Processor Integrated Graphics Controller

Offline Wolle1956

  • Beiträge: 133
  • Immer auf der Suche nach Eingebungen ...
Re: Firefox und Sat1, RTL, Clipfish und Co
« Antwort #4 am: 24.September.2016, 15:14:26 »
Ja, der Haken ist gesetzt. Geht trotzdem nicht. Ich denke, das geht nur unter Windows mit Silverlight (?) oder so.

Kann man nicht irgendwie Win *.dlls in ein Linuxverzeichnis kopieren (z.B. /opt/win oder so) um sie dann z.B. mit dem Linux-Firefox zu nutzen? Ich meine, das mal vor längerer Zeit irgendwo gelesen zu haben.

Hier mal ein Auszug der Antwort von RTL:

Wir können Ihren Unmut sehr gut verstehen. Das sollte natürlich nicht passieren.

Aus rechtlichen Gründen müssen einige unserer Sendungen - u.a. auch Ihre gewünschte
Sendung mit einem Digital Rights Management System (DRM) ausgestattet werden.
Das ist ein Kopier- und Signalschutz für Videoinhalte.

Das von uns verwendete DRM System "Flash Access" funktioniert leider mit den wenigsten
Linux Distributionen ohne weiteres Zutun.

Unter folgendem Link finden Sie eine entsprechende Anleitung:
[url]http://wiki.ubuntuusers.de/Adobe_Flash/DRM[/url]

Wir hoffen sehr, dass die vorgeschlagene Lösung bei Ihnen zum Erfolg führt. Bitte haben Sie
aber Verständnis dafür, dass wir nicht für jede mögliche Softwarekonfiguration individuellen
Support leisten können.

Wir wünschen noch einen angenehmen Tag!

Ich muss zugeben, der Ubuntu-Link überfordert mich ein wenig.

Hmmmmmmm.........Ist in HTML5 vielleicht soetwas eingebaut?........grübel.......
Falls ja, wird von denen überhaupt HTML5 unterstützt?

Danke und Gruß
Mein Hauptsystem:
ASUS Z170 A - i5 6600K mit int. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 2 x SSD (sda/sdb) - 2 x HD (sdc/sdd) - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - Monitor: iiyama XUB3490WQSU 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma ip4000 und mx925 - HP Scanjet G4050 - Yamaha Verstärker mit Plattenspieler

Kernel 4.9.13

martinh

  • Gast
Re: Firefox und Sat1, RTL, Clipfish und Co
« Antwort #5 am: 25.September.2016, 13:52:35 »
Es gibt schon html5-drm, fragt sich nur ob sat1, rtl etc das auch
umgesetzt haben.
Muesstest mal flash in Firefox deaktivieren und schauen ob der
html5-player das dann mit drm uebernimmt ?
Einen Versuch ist es wert...

Offline Wolle1956

  • Beiträge: 133
  • Immer auf der Suche nach Eingebungen ...
Re: Firefox und Sat1, RTL, Clipfish und Co
« Antwort #6 am: 26.September.2016, 15:05:28 »
Mit deaktiviertem Flash verlangen die Privaten immer nach Flash. HTML5 gibt's dort wohl nicht. :(

Danke für die Mühe
Gruß
Mein Hauptsystem:
ASUS Z170 A - i5 6600K mit int. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 2 x SSD (sda/sdb) - 2 x HD (sdc/sdd) - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - Monitor: iiyama XUB3490WQSU 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma ip4000 und mx925 - HP Scanjet G4050 - Yamaha Verstärker mit Plattenspieler

Kernel 4.9.13

martinh

  • Gast
Re: Firefox und Sat1, RTL, Clipfish und Co
« Antwort #7 am: 26.September.2016, 17:19:08 »
Hab mir mal den Link ueber Ubuntu den Du gepostet hast angeschaut.
Habe auch einen aehnlichen gefunden:
https://wiki.ubuntuusers.de/Videoportale_mit_digitaler_Rechteverwaltung/

In beiden steht das wenn man HAL (Hardware Abstraction Layer) zum laufen
bringt das dann gehen muesste (mit Flash).
Nachteil fuer Ubuntu ist das Sie kein HAL-daemon mehr haben.
Vorteil fuer uns ist das PCLinuxOS sehr wohl nach HAL anbietet :)
Muss dazu sagen das er frueher auch beim booten gestartet hat.
Aber schau mal ins PCC, irgenwo sind die Programme die beim starten
des Rechners hochlaufen angezeigt, und guck ob HAL einen Haken hat.
Wenn nicht, haken setzen und Rechner neustarten, wenn doch dann ist das
vielleicht eine veraltete Anleitung die so nicht mehr funktioniert :(

Offline Wolle1956

  • Beiträge: 133
  • Immer auf der Suche nach Eingebungen ...
Re: Firefox und Sat1, RTL, Clipfish und Co
« Antwort #8 am: 26.September.2016, 23:07:13 »
Installiert ist wohl hal (2011) und hal-info (2009).
In Autostart ist aber nichts zu finden.

Mit Programm hinzufügen und hal im Suchfeld, bekomme ich 13 Sachen aufgeführt. Davon könnten 11 zu hal gehören, darunter ein hald.

Ich habe absolut keinen Plan. Du? ;)

Danke.

Edit: Sehe gerade, dass im ~/.config/autostart ein hald.desktop drin ist. Dann müsste der allerdings auch gestartet sein. Wie könnte ich das überprüfen?
« Letzte Änderung: 26.September.2016, 23:13:19 von Wolle1956 »
Mein Hauptsystem:
ASUS Z170 A - i5 6600K mit int. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 2 x SSD (sda/sdb) - 2 x HD (sdc/sdd) - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - Monitor: iiyama XUB3490WQSU 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma ip4000 und mx925 - HP Scanjet G4050 - Yamaha Verstärker mit Plattenspieler

Kernel 4.9.13

Offline planlos

  • Beiträge: 498
    • the best linux for ever
Re: Firefox und Sat1, RTL, Clipfish und Co
« Antwort #9 am: 27.September.2016, 01:00:50 »
als root # service haldaemon status
hald (PID 23154) läuft ...
was hald.desktop im Ordner ~/.config/autostart macht, weiß ich nicht; ich glaube nicht, das der da was zu suchen hat
hald läuft unter haldaemon
wie schon erwähnt, kann man im PCC unter System schauen, ob der Dienst beim Booten gestartet wird


Kernel 4.11.3-pclos2 - KDE: 4.14.18 - Intel(R) Pentium(R) CPU G3220 @ 3.00GHz - RAM: 8 GB - Xeon E3-1200 v4th Gen Core Processor Integrated Graphics Controller

Offline Wolle1956

  • Beiträge: 133
  • Immer auf der Suche nach Eingebungen ...
Re: Firefox und Sat1, RTL, Clipfish und Co
« Antwort #10 am: 27.September.2016, 16:28:51 »
als root # service haldaemon status
hald (PID 23154) läuft ...
was hald.desktop im Ordner ~/.config/autostart macht, weiß ich nicht; ich glaube nicht, das der da was zu suchen hat
hald läuft unter haldaemon

Nein, ich habe ihn nicht dorthin kopiert und weiss auch nicht, wie er da ohne mein zutun hinkommt.
Aber ich habe leichtsinnigerweise dort mal draufgeklickt und seitdem läuft er, nachgesehen mit obigem Kommando und unter Ein- oder Ausschalten von Systemdiensten:

Zitat
wie schon erwähnt, kann man im PCC unter System schauen, ob der Dienst beim Booten gestartet wird

->  haldaemon   aktiv   beim Systemstart

Aber damit alleine scheint's noch nicht zu funktionieren.
Mein Hauptsystem:
ASUS Z170 A - i5 6600K mit int. Grafik HD 530 - 16 GB DDR4 - TechniSat SkyStar 2 (DVB-S2) (PCI-alte Rev.) - 2 x SSD (sda/sdb) - 2 x HD (sdc/sdd) - SATA-DVD und IDE->USB-DVD (beide intern) - Monitor: iiyama XUB3490WQSU 34" 21:9 (3440x1440 matt) - Canon Pixma ip4000 und mx925 - HP Scanjet G4050 - Yamaha Verstärker mit Plattenspieler

Kernel 4.9.13