Autor Thema: Volksverschlüsselung  (Gelesen 1349 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

martinh

  • Gast
Volksverschlüsselung
« am: 19.Juni.2016, 09:46:19 »
Interessantes Projekt fuer Emailverschluesselung !

Zitat
Mit der Volksverschlüsselung entwickelt das Fraunhofer SIT eine einfache Nutzungsmöglichkeit für Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Die Volksverschlüsselung besteht aus zwei Teilen, einer Infrastruktur für Registrierung und Management kryptografischer Schlüssel und einer Software, welche die Schlüssel automatisch an den richtigen Stellen installiert.

Und ... es wird auch an einer Linuxversion gearbeitet :)

https://www.sit.fraunhofer.de/de/volksverschluesselung/

Offline planlos

  • Beiträge: 502
    • the best linux for ever
Re: Volksverschlüsselung
« Antwort #1 am: 19.Juni.2016, 14:19:23 »
Zitat
Versionen für Mac OS X, Linux, iOS und Android sind geplant
solche Versprechen gab es schon viele

Es sind die kleinen Dinge, die das Leben schön machen, jemanden aber auch zum Verzweifeln bringen können.
Kernel 4.11.3-pclos2 - Intel(R) Pentium(R) CPU G3220 @ 3.00GHz - RAM: 16 GB - nVidia GeForce 9400 GT

ZooChef

  • Gast
Re: Volksverschlüsselung
« Antwort #2 am: 20.Juni.2016, 09:38:51 »
Hi Folks -

Habe ich das richtig verstanden, da wird irgendwo und irgendwie mein Schlüssel verwaltet?
Sehr sicher...

Ciao, der ZooChef  8)

Offline gb

  • Paketbäcker
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Volksverschlüsselung
« Antwort #3 am: 13.August.2016, 10:48:10 »
Hi Folks -

Habe ich das richtig verstanden, da wird irgendwo und irgendwie mein Schlüssel verwaltet?
Sehr sicher...

Ciao, der ZooChef  8)

Man muss das differenzierter Betrachten, vielleicht vor dem Lesen des Artikels nochmal den Wikipediaartikel zu PKI lesen.
In dem Artikel steht lediglich, dass der öffentliche Schlüssel in der Infrastruktur verwaltet wird, der private Schlüssel bleibt immer auf dem Rechner, auf dem er erstellt wurde. (Ob das tatsächlich der Fall ist, kann dir nur eine Quellcodeanalyse sagen, aber wenn du so misstrauisch bist, dann müsstest das auch bei gnupg machen).

Aber nochmal zurück zum Schlüsselproblem, deinen öffentlichen Schlüssel braucht jeder, der dir etwas verschlüsselt schicken möchte. Deshalb ist es gut und richtig, dass es eine Infrastruktur gibt, die diese Schlüssel bereitstellt. Sonst müsstest du erst mit jedem deinen Schlüssel manuell austauschen. Die Frage nach der Vertraulichkeit der Schlüssel in der Infrastruktur ist dann wieder eine andere.
« Letzte Änderung: 13.August.2016, 10:53:54 von gb »